Select language: 
Schneidräder
für Abschrägmaschinen
Schneidräder
für PULLMAX X-Machines
Schneidräder
anderer Hersteller

Schneidräder für das Rollenscherenverfahren zur Schweißnahtvorbereitung

Das Rollenscherenverfahren zur Bearbeitung von Blechkanten ist das preisgünstigste Verfahren, Fasen für die Schweißnahtvorbereitung anzuarbeiten.

Die Fase entsteht hier durch das Abscheren mittels eines Schneidrads, das gegenüber einem Fräsverfahren nur langsam dreht. Die Zähne am Rad greifen den Stahl und scheren den Span einfach und schnell ab. Je nach Metallqualität und Metalleigenschaft kommen feinverzahnte oder grobverzahnte Schneidräder zum Einsatz. Besondere Beschichtungen oder eine Sprüheinrichtung können die Standzeiten erhöhen. 
Das Rollenscherenferfahren gehört nach wie vor zu den preiswertesten und wirtschaftlichsten Verfahren der Schweißnahtvorbereitung.

Wir führen Schneidräder aller gängigen Maschinenhersteller. Meistens ab Lager verfügbar. Preise auf Anfrage.

Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen !

Rufen Sie an oder senden Sie uns eine Email.

Original-Schneidräder für Maschinen folgender Hersteller:

 

Weiterer Service zu Rollenscherenmaschinen und Schneidrädern

Suchen Sie Maschinen zu den Schneidrädern?
Lassen Sie sich beraten oder schauen Sie sich Maschinen zum Rollenscherenverfahren, Fasenschermaschinen, Fasenhobel und Kantenhobel auf unserer Homepage an: www.blechpartner.de

Reparaturservice !
Gerne unterbreiten wir Ihnen ein kostengünstiges Angebot zur Überholung, Instandsetzung oder als vorbeugende Instandhaltung in jährlichen Serviceintervallen für Ihre Rollenscherenmaschine.
Fragen Sie uns auch nach Ersatzteilen, auch für ältere Maschinen.

Nachschleifservice !
Schärfen von Schneidrädern kann sich lohnen. Wir bieten einen Nachschleifservice für alle Schneidräder. Die Räder werden nach einem besonderen Verfahren geschliffen, so dass die Härte nicht beeinträchtigt wird. Hinterlegscheiben werden natürlich mitgeliefert. Die geschliffenen Schneidräder sind sofort einsatzbereit.

Öffnungszeiten HSM GmbH: Mo. - Fr. 08:00 - 18:00 Uhr, Sa. 10:00 - 14:00 Uhr oder nach Vereinbarung!

Das Rollenscherenverfahren zur Schweißnahtvorbereitung

Rollenscherenmaschinen, eine ganz besondere Schweißnahtvorbereitung

 

Mechanisierte Schweißnahtvorbereitung HSM

Fasen an Blechen zur Schweißnahtvorbereitung kann man auf verschiedene Arten anarbeiten.
Die bekanntesten Möglichkeiten der Anfastechnik sind z.B. das Schleifen mittels Winkel­schleifer (besser bekannt als "abflexen") oder das Brennen mit einem Schweißbrenner. Wir bieten eine zusätzliche Möglichkeit, das Rollenscherenverfahren für Bleche, das mit Schneidrädern arbeitet. Schneidräder für die bearbeitung von Blechtafeln. Diese Schneidräder unterscheiden sich zu den Scherrädern zum Rohrtrennen dadurch das sie eine Verzahnung aufweisen.

 

Pictogramm Schleifen

Der weit verbreitete Winkelschleifer wird handgeführt an der Blechkante vorbeigezogen und schleift mit einer Schruppscheibe oder einer Fiberscheibe das Material ab. Dies ist zwar ein recht langsames Verfahren, ist jedoch für alle Blechsorten geeignet. Die Gefahr besteht darin, dass der Fasenwinkel in den meisten Fällen nicht exakt wird und die Fasenschräge nicht gerade verläuft. Durch Schwenken der Maschine können hier unerwünschte Rundungen entstehen. Die Qualität und Regelmäßigkeit der Fase ist nicht durchgängig sauber und sehr von der Aufmerksamkeit des Werkers abhängig. Für kleine Fasen ist diese Methode gut und für das anschließende Schweißen mit der Hand ausreichend.

Pictogramm HSM BrennenBild Sekator T05 Bach HSM GmbHGrößere Fasen werden gerne "gebrannt", d.h. mit einem Schweißbrenner angearbeitet. Die Schweißbrennerdüse wird schräg gestellt und ein Fahrwagen bewegt die Brennerdüse entlang der Blechkante. Weit verbreitet ist der Name "Sekator" für diese Fahrwagenkombination (Brennschneidsekator, Secator®).

Das Brennen hat natürlich auch unerwünschte Nebeneffekte, wie z.B. die manchmal große Wärmeeinbringung in das Material, unregelmäßiger Abtrag und die Fasenoberfläche wird durch die Hitze aufgehärtet. Diese Aufhärtung muss dann in einem zweiten Arbeitsschritt wieder abgeschliffen werden. Der Wärmeeintrag kann das Material verformen und muss wieder gerichtet werden.
Dieses Brennverfahren wird gerne bei großen Blechstärken und größeren Fasen angewendet, aber auch bei Metall­qualitäten die so hart sind, dass man kein Rollenscherenverfahren und kein Fräsverfahren anwenden kann. Die HSM GmbH bietet als Alternative professionelle, leistungsfähige Schleifmaschinen, Typ LGA, FasRapid. 

Pictogramm Rollenscherenverfahren HSM GmbH

Das Rollenscherenverfahren von Pullmax beschreitet hier einen anderen Weg. Die Fase zur Schweiß­nahtvorbereitung wird einfach und schnell mechanisch abgeschert. Wir nennen dies "mechanisierte Schweißnahtvorbereitung". Ohne Staub und ohne Lärm wird durch das Scher­ver­fahren ein meistens langer Span vom Blech abgetrennt. Am Anfang greift ein verzahntes Schneidrad an der Blechoberseite an und in der Kombination mit einem Hinteranschlag und einer Stützrolle wird der Span abgetrennt, ähnlich wie bei einem Dosenöffner, hier jedoch an einer geraden Blechkante. Der Fasenwinkel wird durch die Schrägstellung des Schneidrades vorgegeben uns ist bei nahezu allen Maschinen zwischen 30° und 50° einstellbar. Je nach Maschinentyp sind auch Winkel von 15° bis 60° möglich. Schneidräder werden mit verschiedenen Verzahnungen und Qualitäten für verschiedene Materialien angeboten. Schwarzstahl bis S690 und viele Edelstähle, wie V2A und V4A können mit Geschwindigkeiten von 1,5 - 3 m/min. bearbeitet werden. Hauptsache, die Härte des Bleches ist "weicher" als die Schneidradhärte. Diese liegt bei ca. HRC 58 - 60. Da bei diesem Rollenscherenverfahren keine Spanabhebung wie beim Fräsen oder Gase durch eine Düse strömen, ist dieses Verfahren sehr leise. Das langsam umdrehende Schneidrad schert den Span sehr leise ab. Je nach Materialqualität entsteht ein "knacken", wenn Einschlüsse im Blech vorhanden sind (< 80 dB(A)). Rollenscherenmaschine Pullmax X97
Fasengrößen von ca. 2mm bis zu 30mm (abhängig von der Maschine und dem Schneidrad­durchmesser) können dargestellt werden. Die verbreiteste Schneidradgröße hat einen Durchmesser von Ø93mm und kann Fasengrößen bis ca. 12mm (15mm) anarbeiten (über die fertige Fasenschräge gemessen). 30mm Fasendiagonale schafft man mit Schneidrad­durchmesser Ø200mm. Abschrägmaschinen hierzu verkaufen wir von der Firma X-Machines, dem Nachfolger von PULLMAX. Dieser Hersteller ist der einzige, der Maschinen baut, die Scherräder mit 200mm Durchmesser aufnehmen kann. Der neueste X-Machines Typ X97 kann auch mit einer Sprüheinrichtung ausgestattet werden, zur Schonung des Schneidrads.
Die Standzeiten der Schneidräder sind gegenüber anderen Fertigungsverfahren sehr hoch und damit wirtschaftlich. Das Rollenscherenverfahren ist die preisgünstigste Möglichkeit Schweißfasen anzubringen.
Wir, die HSM GmbH, bieten herstellerunabhängig für nahezu alle Rollenscherenmaschinen oder Rollschermaschinen die geeigneten Scherräder, Schneidräder oder Knabberscheren für Ihre Nahtkantenfräse an. Von folgenden Herstellern meistens ab Lager verfügbar: Pullmax, Gerima, Gecam, X-Machines, Cevisa, Versa, Gullco, G.B.C., RMS, Indumasch, Fim, Alfra und viele Andere.

 

 

Schneidräder im HSM Shop bestellen

Schneidräder für fast alle gängigen Rollenscherenmaschinen können im HSM-Onlineshop bestellt werden.

Rund um die Uhr, an allen Tagen der Woche sind Schneidräder für Pullmax-Maschinen, X-machines, Gerima, Cevisa, Gecam, Alfra, Indumasch und viele andere bestellbar.
Probieren Sie es aus. Ohne Anmeldung direkt bestellen.

Webshop HSM GmbH Schneidräder

 

 

 

 

Sprechen Sie uns an!

HSM Maschinen Vertriebs GmbH

Postfach 1143
D- 53798 Much

Telefon:

+49 2245 2703

auch außerhalb üblicher Geschäftszeiten

Fax:
+49 2245 2847

Email:

info [at] schneidrad.com

oder benutzen Sie das
Kontaktformular


Suche 

NEWS